Wechsel im Vorstand der Theodor Fontane Gesellschaft

+++ Pressemitteilung +++

Auf ihrer Jahresversammlung am Freitag (21.9.2018) in Dresden hat die Theodor Fontane Gesellschaft e.V. ihren neuen Vorstand gewählt.

Den Vorsitz übernahm Prof. Dr. Roland Berbig (Berlin) von seinem Vorgänger, Prof. Dr. Andreas Köstler (Potsdam). Als Stellvertreter wird zukünftig Leander Wattig (Berlin) fungieren, das Amt der Schatzmeisterin bleibt in den Händen von Karin Schopp (Berlin), wie auch das der Schriftführerin weiterhin von Monika Stoye (Leipzig) verantwortet wird.
Als weitere Vorstandsmitglieder wurden Dr. Christiane Barz (Berlin), Lutz Hesse (Leipzig), Prof. Dr. Andreas Köstler (Berlin) und Prof. Dr. Peer Trilcke (Potsdam) gewählt.

Prof. Dr. Hubertus Fischer, langjähriger Vorsitzender der Gesellschaft, nahm das ihm angetragene Amt eines Ehrenpräsidenten an. Sein Amtsvorgänger, Prof. Dr. Helmuth Nürnberger, war im November 2017 verstorben.

Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Dr. Susanna Brogi, Ulrike von der Goltz, Dr. Jana Kittelmann und Prof. Dr. Rolf Parr.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 engagiert sich die Theodor Fontane Gesellschaft im öffentlichen Leben der Bundesrepublik. Sie ist international gut aufgestellt und fördert sowohl die akademische wie die nicht-wissenschaftliche Beschäftigung mit Leben und Werk Fontanes. Die Mitgliederversammlungen finden jährlich an wechselndem Ort statt. Die Dresdener Tagung vom vergangenen Wochenende stand bereits ganz im Lichte des bevorstehenden Jubiläumsjahres: Fontanes Geburtstag jährt sich am 30. Dezember 2019 zum 200. Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.