Aktuelle Veranstaltungen der Sektionen und Freundeskreise

Die Veranstaltungsankündigungen stehen aufgrund der Covid-19-Pandemie unter Vorbehalt. Bitte informieren Sie sich vor dem Besuch hier oder bei den Veranstaltern über eventuelle Absagen oder Veränderungen. 

Sektion Berlin-Brandenburg
Fontane-Kreis im Kloster Dobbertin
Fontane-Kreis Franken
Fontane-Kreis Großbritannien und Irland
Sektion Hamburg
Theodor Fontane-Kreis Hannover
Fontane-Kreis Leipzig
Fontane-Kreis Neuss/Düsseldorf (Niederrhein)
Polnischer Fontane-Freundeskreis
Sektion Ruppin
Sektion Schleswiger Land
Fontane-Kreis Zeuthen

 

 

Sektion Berlin-Brandenburg

 

Dienstag, 20. September 2022, 11 Uhr

Hugenottenfriedhof Berlin, Liesenstraße:
Blumengruß und Lesung am Grab von Theodor und Emilie Fontane

 

Montag, 17. Oktober 2022, 18 Uhr

Bibliothek Steglitz, Anmeldung Bibliothek, Tel.: 030 90299 2410 Dr. Kai Lührs-Kaiser (Berlin):
»Erst Kunst und dann Nußeis« – Musik in den Romanen Fontanes

 

Montag, 14. November 2022, 18 Uhr

Bibliothek Steglitz, Anmeldung Bibliothek Tel.: 030 90299 2410
Prof. Dr. Daniel Göske (Kassel):
Ein preußischer Blick auf das »große Schwungrad der Welt« – Theodor Fontanes Sommer in London

 

Freitag, 16. Dezember 2022, 16 Uhr

Fontanearchiv Potsdam, Anmeldung, Tel.: 0331 201396 Fontane am Kamin
Prof. Dr. Johann Holzner (Innsbruck):
Auf den Spuren Theodor Fontanes: Günter de Bruyn

 

Mittwoch, 4. Januar 2023, 18 Uhr

Bibliothek Steglitz, Anmeldung Bibliothek Tel.: 03090299 2410 Prof. Dr. Roland Berbig ( Berlin):
Theodor Fontane – Meine Lieblingsstellen und warum

 

 

Fontane-Kreis im Kloster Dobbertin

Aktuell keine Termine.

 

Fontane-Kreis Franken

Aktuell keine Termine.

 

Fontane-Kreis Großbritannien und Irland

 

28. Oktober 2022, 15–18 Uhr MESZ
German Historical institute, London
17, Bloomsbury Square, London WC1A 2NJ

Workshop: A Silver Fork Novel in German
Theodor Fontanes Translation of Catherine Gore’s “Moneylender”

Im September des vergangenen Jahres erschien Der Geldverleiher, Theodor Fontanes Übersetzung von Catherine Gores Roman Abednego, the Money-Lender aus dem Jahr 1842. Das Typoskript der Übersetzung liegt im Potsdamer Fontane-Archiv und wurde fast 180 Jahre nach Entstehung des Romans zum ersten Mal veröffentlicht – ediert und mit einer Einleitung versehen von Iwan-Michelangelo D’Aprile.

Aus diesem Anlass lädt die Sektion Großbritannien und Irland am kommenden Freitag, 28. Oktober, in das German Historical Institute London zur Teilnahme an dem Workshop „A Silver Fork Novel in German – Theodor Fontanes Translation of Catherine Gore’s Moneylender“ ein. Die Teilnahme ist unter dem unten angegebenen Link auch online möglich.

ACHTUNG: Bei den Zeitangaben im Programm handelt es sich um British Summer Time. Die Veranstaltung findet von 15 bis 18 Uhr deutscher Zeit statt.

Programm

A Silver Fork Novel in German
Theodor Fontanes Translation of Catherine Gore’s “Moneylender”

Friday, 28 October 2022, 2 pm – 6.30 pm
German Historical Institute London
17 Bloomsbury Square, London WC1A 2NJ

2 pm         Prof. Iwan-Michelangelo d’Aprile (Potsdam):
Literary Reception and Media Entanglements.
How Fontane Discovered a Victorian Bestseller

2.40 pm  Dr. Pat Howe (London):
Silver Fork Novels: Catherine Gore’s “Moneylender” in Context

3.20          Coffee/Tea

3.40 pm  Prof. Norbert Bachleitner (Vienna):
Übersetzen im Vormärz.
Zur Infrastruktur, mit besonderer Berücksichtigung von Dickens

4.20 pm  Dr. Rudolf Muhs (London):
On Fontane’s Command of English

5 pm        Reception

Zugangsdaten:

Link zum Zugang über Zoom

Meeting ID: 822 5918 5392
Passcode: 673193

Sektion Hamburg

 

Mittwoch, den 14. September 2022, um 19.00 Uhr im Vortragssaal der Staats- und Universitätsbibliothek
Von-Melle-Park 3, 20146 Hamburg

und Dienstag, den 25. Oktober 2022, um 19.00 Uhr in den Räumen des Landesfrauenrates Hamburg e.V. Grindelallee 43, 20146 Hamburg

Eine Frau will nach oben
Eine szenische Lesung von „Mathilde Möhring“ nach dem Roman von Theodor Fontane
mit Dagmar Dreke, Ingeborg Kallweit, Marion Gretchen Schmitz, Herbert Schöberl
Regie: Götz Bolten

Eintritt: 20,- Euro

Theodor Fontane schildert in „Mathilde Möhring“ wie eine junge Frau, die in den einschränkenden Verhältnissen der Gesellschaft des deutschen Kaisereichs lebt, durch Heirat sozial aufsteigt. Doch recht bald beendet der Tod des Ehegatten diesen „Weg nach Oben“. Als alleinstehende Frau findet Mathilde Möhring dann aber einen eigenen, unabhängigen, selbstbestimmten Lebensweg – ungewöhnlich für diese Epoche und das weibliche Rollenverständnis der Zeit.

„Mathilde Möhring“ ist Theodor Fontanes letzter Roman, der erst nach seinem Tod veröffentlicht wurde. Mit der Figur der Mathilde Möhring schuf er die „originellste Frauengestalt“ (Eda Sagarra) in seinem Werk und gibt aus seiner Sicht eine Antwort auf die Ende des 19. Jahrhundert diskutierte „Frauenfrage“.

Götz Bolten hat den Roman szenisch umgearbeitet.

Marion Gretchen Schmitz             Mathilde Möhring
Hubert Schöberl                               Hugo Großmann
Dagmar Dreke                                    Mutter Möhring
Ingeborg Kallweit                             Großmutter

Programmzettel

Die Lesung wird gefördert mit Mitteln des Bezirksamtes Eimsbüttel.
Rückfragen richten Sie bitte an fontane-gesellschaft@hamburg.de

 

Theodor Fontane-Kreis Hannover

 

Samstag, 22. Oktober 2022, 15 Uhr

Hans Pleschinski (München):
Am Götterbaum. Lesung
Leonardo Hotel, Tiergartenstraße 117 Kaffeegedeck: 8,50 EUR, Eintritt: 10,00 EUR

 

Samstag, 19. November 2022, 15 Uhr

Dr. Katrin Schmersahl (Hamburg):
Aufbruch in die Moderne: Künstlerinnen um 1900 Leonardo Hotel, Tiergartenstraße 117 Kaffeegedeck: 8,50 EUR

 

 

Fontane-Kreis Leipzig

Die Veranstaltungen des Fontane-Kreises Leipzig finden, wenn nicht anders angegeben, in der Leipziger Stadtbibliothek, Veranstaltungsraum „Huldreich Groß“ 4. OG, statt.

 

Mittwoch, 19. Oktober 2022, 18.00 Uhr
Klaus-Peter Möller (Potsdam):
Der Pazifismus ist da! – Theodor Fontane als Kriegshistoriker und Romanschriftsteller

 

Mittwoch, 23. November 2022, 18.00 Uhr
Dr. Maria Brosig (Potsdam):
Als Don Quichotte durch den märkischen Sand
Franz Fühmann und Joachim Seyppel auf den Spuren Fontanes

 

 

Fontane-Kreis Neuss/Düsseldorf (Niederrhein)

Aktuell keine Termine.

 

 

Polnischer Fontane-Freundeskreis

Die Sektion Großbritannien und Irland und der polnische Fontane-Freundeskreis planen zwei eintägige Tagungen mit dem Titel Fontane und Schlesien. Die ursprünglich für den 1. Mai 2020 vorgesehene Londoner Tagung am German Historial Institute wird nun voraussichtlich erst 2023 stattfinden. Die Tagung in Wroclaw/Breslau wird ebenfalls verschoben. Termine werden hier angekündigt, sobald sie feststehen.

 

 

 

Sektion Ruppin

Aktuell keine Termine.

 

 

Sektion Schleswiger Land 

Mittwoch, 9. November 2022, 19.30 Uhr

Prof. Dr. Franziska Bergmann: „Exotik und Erotik. Das Treibhaus als Medium der Nähe in L’Adultera
Buchhandlung Rüffer (Holm 19/21)
Unkostenbeitrag: Mitglieder 10,-, Nicht-Mitglieder 15,-, Studierende 5,-

Vortrag Franziska Bergmann

 

Samstag, 28. Januar 2023

Gesprächskreis zur vergleichenden Lektüre von Fontanes Effi Briest und Marie von Ebner-Eschenbachs Roman Unsühnbar in Fortsetzung unseres Workshops zu Cécile im vergangenen Juni. Näheres Ende November.

 

 

Fontane-Kreis Zeuthen

 

Programm 2. Halbjahr 2022

Samstag, 10. September 2022, 15.00 Uhr
Paul Irving Anderson (Aalen):
„Als Effi Briest geboren wurde, standen Fouqué und E.T.A. Hoffmann Pate
Vortrag

Samstag, 15. Oktober 2022, 15.00 Uhr
Dr. Gabriele Radecke (Berlin):
Nur acht Monate – Theodor Fontanes Gastspiel an der Königlichen Akademie der
Künste
Vortrag mit Kurzfilm und Power Point Präsentation

Samstag, 19. November 2022, 15.00 Uhr
Rocco Thiede (Berlin):
Carl Blechen, ein romantischer Maler und Avantgardist in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
Einführung zum Werk und Anmerkungen zur Rezeptionsgeschichte
Vortrag mit Dias

Samstag, 03. Dezember 2022, 15.00 Uhr
Volker Panecke (Eichwalde):
„Schönheiten auf märkischem Sand. Mit Karl Friedrich Schinkel durch Berlin und
Brandenburg“. Architektur Reiseführer
Buchvorstellung und Lesung des Autors.

 

Alle Veranstaltungen finden auf dem Campus der TH Wildau, Haus 16 statt.