Kategorie: Sektionen: Leipzig

Fontane-Kreis Leipzig – das war 2017

Zu Beginn des Fontane-Jahres 2017 stand die traditionelle Geburtstagsfeier für Fontane am 10. Januar 2017 in der Stadtteil-Bibliothek Süd. Christine Dietzel und Ralph-Peter Borchert lasen Texte aus Von Zwanzig bis Dreißig über die „Freundschaft“ zwischen Fontane und Storm, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr begangen wurde. Und Helga Sylvester erfreute uns mit Gedichten der beiden …

Lesen

Fontane-Kreis Leipzig: „Also morgen Donnerstag: Eierhäuschen“ – Die Landpartien in den Romanen Theodor Fontanes

Text und Fotos: Petra Hesse An einen sonnigen Juni-Mittwoch – am frühen Abend versammelten sich gut gelaunte, neugierige Literatur besessene und besonderes Fontane liebende LeipzigerInnen und solche die es gern wären in der Stadtbibliothek Leipzig im Veranstaltungsraum „ Huldreich Groß“ und überlegten, was sie an den nächsten Tagen bei sonnigem Sommerwetter wohl unternehmen könnten. Da …

Lesen

Fontane-Kreis Leipzig: Karl Friedrich Schinkels Reisen nach Italien – theatrales Schreiben zwischen Bild und Schrift

Text: Matthias GrüneFoto: Petra Hesse Seine Wertschätzung für Karl Friedrich Schinkel hätte Fontane kaum besser zum Ausdruck bringen können als über den Vergleich mit dem, alten Zieten‘, immerhin einer seiner Lieblingsfiguren der preußischen Geschichte. Beide ,Ruppiner‘ sind auf ihre Weise bedeutend, hält Fontane in seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg fest, aber die Größe des …

Lesen

Fontane-Kreis Leipzig: Wald und weites Feld – Zur literarischen Verwandtschaft von Berthold Auerbach und Theodor Fontane

Text: Matthias GrüneFotos: Petra Hesse Im März 1878 erscheint in der Beilage zur Vossischen Zeitung eine Rezension von Berthold Auerbachs einaktigem Lustspiel Das erlösende Wort. Ihr Autor, Theodor Fontane, lässt keine Zweifel daran, was er von dem Stück hält: „Das ist nichts!“ Vernichtender kann das Urteil kaum ausfallen. Auerbach ist tief getroffen, zumal er viel …

Lesen

Fontane-Kreis Leipzig: Theodor Fontane – Der englische Charakter, heute wie gestern

Text: Matthias GrüneFotos: Petra Hesse In Zeiten des Brexit ist man in Deutschland mit Klagen über den Charakter ,des‘ Engländers schnell bei der Hand. Man schimpft über sein merkantiles Profitdenken und kritisiert ihn für seinen Mangel an Idealismus. Vergleichbare antienglische Ressentiments haben freilich eine lange Tradition. Ein unrühmlicher Höhepunkt anglophoben Denkens in Deutschland war die …

Lesen

„Fontane und Menzel.“ – Vortrag von Prof. Dr. Andreas Köstler in Leipzig

Text: Matthias Grüne Foto: Petra Hesse „Apart gelungen“! So urteilt Fontane über sein eigenes Gedicht, das am 8. Dezember 1885 anlässlich des 70. Geburtstages von Adolph Menzel in der Vossischen Zeitung erschien. Ohne Frage hat er recht: Auf der Treppe von Sanssouci ist eine differenzierte, ja subtile Reflexion über Menzels Kunstauffassung und die Möglichkeit, ihr …

Lesen

Fontane-Kreis Leipzig: „Und nun noch ein Geschichtchen“

Zur Erzählstruktur Von Zwanzig bis Dreißig. Vortrag am 3. Februar 2016 Nach einer Vorschau auf das  Jahresprogramm 2016 des Fontane-Kreises Leipzig wurde dasselbe mit einem Vortrag von Matthias Grüne, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Germanistik der Universität Leipzig, zu Fontanes autobiografischem Werk Von Zwanzig bis Dreißig: Autobiographisches (1898) eröffnet. Der Referent, der den Fontane-Freunden bereits …

Lesen

Fontane-Kreis Leipzig: Geburtstagsfeier für Fontane und Menzel

Traditionsgemäß beginnt das Leipziger Fontane-Jahr mit einer Geburtstagsfeier für Theodor Fontane, zu der der Fontane-Kreis am 6. Januar 2016 in die Stadtteilbibliothek Südvorstadt „Walter Hofmann“ eingeladen hatte. „Ehrengast“ war diesmal Adolph Menzel, dessen 200. Geburtstag sich am 08. Dezember 2015 jährte. Nach einer Einführung zum Verhältnis von Fontane und Menzel, das von gegenseitiger Hochachtung und …

Lesen