Veranstaltungen der Sektionen und Freundeskreise im 1. Halbjahr 2015

 

Sektion Bayern
Sektion Berlin-Brandenburg
Fontane-Kreis Franken
Sektion Hamburg
Theodor Fontane-Kreis Hannover
Fontane-Kreis Leipzig
Fontane-Kreis Neuss/Düsseldorf (Niederrhein)
Fontane-Kreis im Rheinland
Sektion Ruppin
Sektion Schleswiger Land
Fontane-Kreis Zeuthen

Sektion Bayern

Mittwoch, 14. Januar 2015
Dr. Franziska Mayer (München):
Sagbares und Unsagbares. Redetabus und Kommunikationsstrategien
im Briefwechsel zwischen Fontane und Heyse

Mittwoch, 25. Februar 2015
Dr. Paul. I. Anderson (Aalen):
Die Geburt des Stechlin aus dem Problem des Antisemitismus

Die Veranstaltungen finden jeweils 19.30 Uhr in München, ASZ Maxvorstadt, statt.

 

Sektion Berlin-Brandenburg

 
Sonntag, 04. Januar 2015, 17:00 Uhr Fontane-Dinner   
Maritim Hotel Berlin, Stauffenbergstraße 26, 10785 Berlin (Bus 200 oder M29)
Prof. Dr. Roland Berbig (Berlin): „ein Stück Doktor und ‘geschätzter Dichter‘ beim Pillendrehen“ – Theodor Fontane auf medizinischem Terrain
Kostenbeitrag Fontane-Dinner und Vortrag 33,- € pro Teilnehmer
Anmeldung bis 15.12.2014 durch Überweisung auf das Konto der Sektion Berlin-Brandenburg
IBAN: DE04 1005 0000 1210 0613 05 – Berliner Sparkasse  –  Kennwort: ´Fontane-Dinner´

Mittwoch, 11. Februar 2015, 18.00 Uhr
Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf, Grunewaldstr. 3 (neben dem Rathaus Steglitz)
Klaus-Peter Möller (Potsdam): „Theodor Fontane aufs Korn genommen – Wie wurde er karikiert?“

Mittwoch, 04. März 2015, 18.00 Uhr
Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf, Grunewaldstr. 3 (neben dem Rathaus Steglitz)
Rudolf Muhs (London): Fontanes Bismarck-„Biographie“

Mittwoch, 15. April 2015, 18.00 Uhr
Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf, Grunewaldstr. 3 (neben dem Rathaus Steglitz)
Prof. Dr. Hubertus Fischer (Berlin): „Märkisches und Berlinisches bei Theodor Fontane“

24. April bis 26. April 2015     
Margarete von Minden, Hans Herrmann von Katte und der „Schwefelgelbe“ – eine Reise mit Fontane durch die Altmark – Busexkursion u. a. nach Wust, Jerichow, Tangermünde, Gardelegen, Arendsee, Stendal, Letzlingen und Schönhausen
Reiseleitung und Information: Hr. Pahn (030-3755224) und  Hr. Hauff (030-3334595)

Freitag, 19. Juni 2015, 18.00 Uhr
Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf, Grunewaldstr. 3 (neben dem Rathaus Steglitz)
Prof. Dr. Gunnar Och (Erlangen): „Freundschaft mit Vorbehalten – Paul Heyse und Theodor Fontane“

Vorankündigung 08. Juli 2015
Tagesexkursion zur Pfaueninsel und zur Kirche St. Peter und Paul auf Nikolskoe
Leitung: Dr. Lothar Weigert (Berlin)

 

Fontane-Kreis Franken

Montag, 2. Februar 2015, 19.30 Uhr
Volkshochschule Erlangen, Schenkstrasse 111
Prof. Dr. Klaus Kastner (Nürnberg)
Urbild und Abbild: Fontanes Effi Briest (mit Bildern)

Donnerstag, 19. März 2015, 19.30 Uhr
Volkshochschule Erlangen, Friedrichstrasse 19
Dr. Christine Hehle (Wien)
Arsenal der Möglichkeiten: Fontanes unbekanntes Erzählwerk

Mittwoch, 29. April 2015, 19.30 Uhr
Volkshochschule Erlangen, Friedrichstrasse 19
Prof. Dr. Dirk Niefanger (Erlangen)
Großstadt-Feuilletons von Theodor Fontane, Stefan Zweig und Paul Zech

Im Mai/Juni 2015 planen wir eine Exkursion zum Deutschen Literaturarchiv Marbach unter Führung von Frau Dr. Susanna Brogi

 

 

 

Sektion Hamburg

Freitag, 9. Januar 2015, 19.30 Uhr
Dr. Martin Lowsky (Kiel):
Wie Goethe nach Italien!? Das Motiv der Südlandreisen
bei Theodor Fontane und Karl May

Donnerstag, 19. Februar 2015, 19.30 Uhr
Rudolf Muhs (London):
Fontanes Bismarck-Biografie“
Ein Beitrag zum 200. Geburtstags des Reichsgründers

März 2015
Prof. Dr. Hubert Speidel (Kiel):
Mythos und Logos in Weimar

April 2015
Dr. Wolfgang Rasch (Berlin):
Rudimente des Briefverkehrs Fontanes in seinen Werkhandschriften
– Beispiel und Befunde

Donnerstag, 11. Juni 2015, 19.30 Uhr
Dr. Gabriele Radecke (Göttingen):
Theodor Fontanes Notizbücher – Die genetisch-kritische und
kommentierte Hybrid-Edition als Vorarbeit zu einer
digitalen Gesamtausgabe der Briefkorrespondenz Fontanes

Juli/Oktober 2015
Dr. Roswitha Körner (Hamburg):
Fontane-Lesung

November/Dezember 2015
Hube-Hosfeld Company, Zeuthen
„Irrungen Wirrungen“ oder „Viel Freud, viel Leid … – das alte Lied“
Szenen nach einer Novelle Ethy Schäfer-Sybens, in denen einige
Fontanescher Romanfiguren und ihre Kinder in vier Zeitsprüngen
bis in die Jahre des ersten Weltkrieges verfolgt werden.

Wir treffen uns immer in der Buchhandlung Boysen & Maucke, Große Johannisstr. 19

 

Theodor Fontane-Kreis Hannover

Im Januar 2015 wollen wir Fontanes 195. Geburtstages gedenken und haben uns, wie im Sommer, als Ort der Begegnung für das Leonardo Hotel in der Tiergartenstraße entschieden. Zu unseren Vortragsveranstaltungen in den Monaten Februar, März und April treffen wir uns dann – wie gewohnt – in der Buchhandlung an der Marktkirche, die jeweils einen Kostenbeitrag von 5,00 Euro pro Person erhebt.

Samstag, 10. Januar 2015, 15.00 Uhr
Leonardo Hotel am Tiergarten
Kurzvorträge von Mitgliedern des Fontane-Kreises
anlässlich des195. Geburtstages von Theodor Fontane

Dienstag, 10. Februar 2015, 19.30 Uhr
Dr. Petra Wilhelmy-Dollinger (Gräfelfing):
Theodor Fontane und die Berliner Salons

Dienstag, 17. März 2015, 19.30 Uhr
Dr. Nikolaus Gatter (Köln):
„In unsrer vergeßlichen und zerstreuten Zeit stell’ ich doch wirklich ein
Stück Gedächtniß vor!“ – Karl August Varnhagen und das 19. Jahrhundert

Dienstag, 28. April 2015, 19.30 Uhr
Klaus-Peter Möller (Potsdam):
„Aufs Korn genommen“ – Theodor Fontane im Spiegel der Karikatur

 

Fontane-Kreis Leipzig

Donnerstag, 08. Januar 2015, 19.00 Uhr
Theodor Fontane wird 195 – Geburtstagsfeier des Fontane-Kreises
(auf Einladung)

Mittwoch, 18. Februar 2015, 18.00 Uhr
Rudolf Muhs  (London)
Fontanes Bismarck-"Biographie"

Mittwoch, 29. April 2015, 18.00 Uhr
Georg Bartsch (Berlin)
Fontane und die „sexuellen Uncorrektheiten“

Mittwoch, 24. Juni 2015, 18.00 Uhr
Klaus-Peter Möller (Potsdam)
„Aufs Korn genommen“ – Fontane im Spiegel der Karikatur

Sommerliche Zusammenkunft des Fontane-Kreises
Gemeinsamer Ausstellungsbesuch

Die Vorträge des Fontane-Kreises Leipzig finden in der Stadtbibliothek,
Veranstaltungsraum „Huldreich Groß“, Wilhelm-Leuschner-Platz 10-11 statt.

 

Fontane-Kreis Neuss/Düsseldorf (Niederrhein)

Donnerstag, 26.02.2015, 19.00 Uhr
RomaNEum, Brückstraße 1, 41460 Neuss.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der VHS Neuss
und dem BÜCHERHAUS am Münster, Neuss.
Prof. Dr. Volkmar Hansen (Düsseldorf):
Vor dem Sturm

Donnerstag, 16.04.2015. 19.30 Uhr
im RomaNEum, Brückstr. 1 in 41460 Neuss
„So spendet Segen noch immer die Hand…“
Georg Adler liest Theodor Fontane 
Apotheker, Kriegsberichterstatter und Theaterkritiker war Theodor Fontane (1819-1898) bevor er als Meister der Novelle und des realistischen Romans („Effi Briest“, „Frau Jenny Treibel“, „Der Stechlin“) Weltruhm erlangte. Seine dichterische Laufbahn begann Fontane um 1850 mit Lyrik und Balladen. Einige der berühmtesten („Herr von Ribbeck“, „John Maynand“, „Archibald Douglas“) stehen auch im Mittelpunkt dieses Fontane Vortrags mit Rezitation. Georg Adler, Schauspieler und Rezitator, stellt jedoch auch die Erzählkunst Fontanes in seinen Wanderungen durch die märkische Heimat, in Briefen und Romanauszügen vor. Fontanes Erzählkunst spendet, wie die Hand des alten Ribbeck, auch heute noch Segen.
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem „BÜCHERHAUS am Münster“ und der Volkshochschule in Neuss.

 

Fontane-Kreis im Rheinland

Sonntag, 18. Januar 2015, 11.00 – 17.00 Uhr
Rautenstrauch-Joest-Museum Köln –
Forum der Volkshochschule, Cäcilienstraße 29-33
Literaturgesellschaften in Köln stellen sich vor
Lesungen und Vorträgen
Vortrag für die Fontane Gesellschaft: „Bornstedt“ in Bildern mit Original Text von Th. Fontane aus Bd. Havelland gesprochen von Dr. Ralf Peters, Fotos Helga Dropmann.

Für weitere Veranstaltungen bitte ich Sie sich unter http://literaturkalenderkoeln.de/events/category/lesung oder im örtlichen KStA – unter Literaturveranstaltungen oder bei mir zu informieren, da erst eine neue Tagungsstätte gefunden werden muss.

 

 

 

Sektion Ruppin

Dienstag, 21. April 2015, 19.00 Uhr
Fontane-Buchhandlung Neuruppin:
Fortsetzung der Vortrags- und Lesereihe „Post von Theo …“
mit Alexander Bandilla.
Fontanes Briefwechsel – besonders mit Mathilde von Rohr und weiteren Fontane-Förderern – wird diesmal besonders thematisiert.

Voraussichtlich am Dienstag, dem 9. Juni 2015, bringt uns die nächste Busexkursion auf Fontanes Spuren in den Spreewald. Die Programmplanung dazu ist noch nicht abgeschlossen, wird aber durch persönliche Einladungen und Pressemitteilungen bekannt gemacht.

 

Sektion Schleswiger Land 

Mittwoch, 21. Januar 2015, 19.30 Uhr
Buchhandlung Rüffer, Holm 19 – 21, 24937 Flensburg
Jochen Missfeldt (Oeversee):
„Storm und Fontane“
Gespräch und Lesung aus
Du graue Stadt am Meer Theodor Storm in seinem Jahrhundert

Freitag, 8. Mai 2015, 15.00 Uhr
Campus der Europa Universität Flensburg
Eröffnungsveranstaltung der Frühjahrstagung der TFG und der
Georg Brandes Gesellschaft zur Erforschung der Modernitätskurse
Prof. Bauer mit Studierenden:
„Kulturlandschaft an der Flensburger Förde“

 

 

 

Fontane-Kreis Zeuthen

Bereits am 10. Januar dürfen Sie sich auf den Nachmittag mit Dr. Gotthard Erler freuen: Nachmittags 15.00 Uhr wird er im DESY Zeuthen über das wechselhafte Leben der dreimal verheirateten „Krautentochter“ – zuletzt Frau von Arnstedt – sprechen, einer märkischen Frauenpersönlichkeit, wie Fontane sie im Kapitel „Hoppenrade“ in Fünf Schlösser, dem fünften Band seiner Wanderungen durch die Mark Brandenburg schilderte. Dieser Vortrag wird Sie bereits auf  unsere  Frühlingsexkursion ins Löwenberger Land einstimmen, für die sich die folgende Terminänderung ergibt. Bitte beachten Sie sie!

Aus Gründen, die nicht bei uns liegen, findet diese ursprünglich für den 16. Mai geplante Fahrt bereits zwei Tage früher, am 14. Mai 2014 (am Himmelfahrtstag) statt. Unser Reisebus wird dann um 08.30 Uhr am S-Bahnhof Zeuthen / West-ausgang starten. Berliner Teilnehmer, denen das günstiger erscheint, können zwischen 09.30…10.00 Uhr am Bahnhof Borgsdorf (Haltepunkt der S 1 in Rich-tung Oranienburg) zusteigen. Wir bitten Sie um Mitteilung dieses Zustiegswun-sches! Von dort wird es über Nassenheide und Löwenberg nach Hoppenrade gehen (Besichtigung der Schlosskapelle), dann weiter nach Liebenberg. Nach  Vorstellung von Schloss und Park Liebenberg  speisen wir  im Schlossrestaurant zu Mittag. Uns wird ein Fisch-, Fleisch- oder vegetarisches Gericht zum Preise von 16 € angeboten, das wir Sie unterwegs auszuwählen bitten. Nachmittags gibt es ein Kaffeegedeck. Dazwischen hören wir – wie im Halbjahrplan bereits angekündigt – die beiden Vorträge von Dr. Anderson und Herrn Hölscher. Zwi-schen 17.00…18.00 Uhr gedenken wir die Heimreise anzutreten.

Falls nicht bereits geschehen, bitte ich Sie, mir baldestmöglich Ihre Voranmel-dung mitzuteilen, damit wir Sie weiterhin auf dem laufenden halten können!

Programm für das erste Halbjahr 2015

Im April 2015 jährt sich die Gründung des Theodor-Fontane-Kreises Zeuthen zum 30. Mal. Wir meinen, dieses Jubiläum am besten mit einem interessanten und soliden Themenangebot würdigen zu können.

Samstag, 10. Januar, 15.00 Uhr
DESY Zeuthen, Platanenallee 6, Seminarraum III:
Dr. Gotthard Erler (Berlin): Die „Krautentochter“. Frau von Arnstedt – eine märkische Persönlichkeit, wie Theodor Fontane sie schätzte. Vortrag.

Samstag, 21. Februar, 14.00 Uhr
DESY Zeuthen, Platanenallee 6, Seminarraum III: Jüngste Entdeckungen zweier Fontaneforscher
Dr. Wolfgang Rasch (Berlin): Briefliche Vorarbeiten und Reste in Fontanes Werk-handschriften – was verraten sie uns?
Klaus-Peter Möller (Potsdam): Fontanes „Tunnel-Album“. Bilder aus dem Leben des literarischen Sonntagsvereins, der Th. F. zum Dichter reifen ließ.
Beide Vorträge mit Dia-Projektionen von Seltenheitswert.

Samstag, 21. März, 15.00 Uhr
DESY Zeuthen, Platanenallee 6, Seminarraum III:
Carola Pohlmann (Berlin): „Was ist der Ruhm der Times…“ Gustav Kühn und seine  Neuruppiner Bilderbogen. Lichtbildervortrag.

Samstag, 11. April, 15.00 Uhr
DESY Zeuthen, Platanenallee 6, Seminarraum III:
Zum 200. Geburtstag des ersten deutschen Reichskanzlers
Dr. Gotthard Erler (Berlin): Bewunderung und Kritik. Wie Theodor Fontane über  Otto von Bismarck urteilte – und einige aktuelle Betrachtungen. Vortrag.

Samstag, 25. April
Sternfahrt mit Auto, Bus oder Fahrrad nach Mittenwalde.
Start der Radfahrer um 09.30 Uhr in Königs Wusterhausen, Schleuse Nottekanal.  
Treffen um 11.00 Uhr an der St. Moritz-Kirche, Besichtigung und Turmbesteigung, Mittagessen, geführter Stadtrundgang. Zwecks Übermittlung von Einzelheiten bitten wir schon jetzt darum, uns das Interesse an dieser Fahrt mitzuteilen.

Donnerstag, 14. Mai
17. Zeuthener Fontanetag: Das Löwenberger Land – eine Quelle literarischer Inspiration für Theodor Fontane
Exkursion mit Reisebus über Nassenheide, Löwenberg nach Hoppenrade und Liebenberg. Unterwegs bzw. vor Ort werden zwei Vorträge zu hören sein:
Dr. Paul-Irving Anderson (Aalen): Theodor Fontane und Philipp Graf zu Eulenburg (1847 – 1921) – Literarische Folgen ihres Briefwechsels und ihrer Bekanntschaft seit Mitte 1880. Ein Überblick.
Horst Hölscher (München): Wo eigentlich liegt „Haldern“? Theodor Fontanes Beziehung zu den Eulenburgs und ihre Spuren im Roman Stine.
Genaueres später. Zwecks Übermittlung von Einzelheiten bitten wir schon jetzt darum, uns das Interesse an dieser Exkursion mitzuteilen.

Samstag, 13. Juni, 15.00 Uhr
DESY Zeuthen, Platanenallee 6, Seninarraum III:
Georg Bartsch (Berlin): Theodor Fontane und die „sexuellen Uncorrektheiten“. Lichtbildervortrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.