Fontane-Kreis Leipzig: „Also morgen Donnerstag: Eierhäuschen“ – Die Landpartien in den Romanen Theodor Fontanes

Text und Fotos: Petra Hesse

IMG_0141An einen sonnigen Juni-Mittwoch – am frühen Abend versammelten sich gut gelaunte, neugierige Literatur besessene und besonderes Fontane liebende LeipzigerInnen und solche die es gern wären in der Stadtbibliothek Leipzig im Veranstaltungsraum „ Huldreich Groß“ und überlegten, was sie an den nächsten Tagen bei sonnigem Sommerwetter wohl unternehmen könnten.

Da sitzen ihnen zwei gutgelaunte, sympathische und intelligente Menschen gegenüber, die da einen Vorschlag zu unterbreiten wissen: Gehen wir doch am Donnerstag zum „Eierhäuschen“ oder in „Löbeckes Kaffeehaus“.

Warum in die Ferne schweifen – das Gute ist so nah! „Forsthaus Raschwitz“ oder die Leipziger Seenplatte gehen ja auch!

Beide Akteure, Friederike Dietzel und Ralph-Peter Borchert, Schauspieler am Teutschen Theater Teutschenthal, verführen uns mit ihrer charmanten Art und mit Hilfe Fontanes  in die Berliner Umgebung und lesen Auszüge aus den Romanen Frau Jenny TreibelDer StechlinL’Adultera  anderen „Landpartien“ in die Mark Brandenburg und einem Abstecher in den Harz mit Cécile.

Die ZuhörerInnen folgen freiwillig und amüsierend den Ausführungen aus Fontanes

Reisebeschreibungen, die sich noch heute nicht nur lesen sondern auch begehen lassen.

Beide Akteure brachten uns die von Monika Stoye in bewährter Art und Weise ausgewählten, so lebendig an Frau und Mann, dass man am liebsten gleich zu Wanderstock und -schuh gegriffen hätte.

Eine wirklich gelungene Verabschiedung in die Sommerpause.

Ab September geht es weiter auf Fontanes Spuren – dann erinnern wir an  den Sommer und

Günter Rieger führt uns zu Fontanes Roman Der Stechlin und den Stechlinsee.

IMG_0142

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.