»Unterm Birnbaum«. Lesung mit Marco Albrecht in Leipzig. Ein Bericht.

Gemeinschaftsveranstaltung des Fontane-Kreises Leipzig und der Moritzbastei

Leipzig am 16. Januar 2020

von Christine Klein

Die Novelle  Unterm Birnbaum war den zahlreich anwesenden Hörerinnen und Hörern zweifellos bekannt, zumal in der Vorweihnachtszeit und zum Ausklang des Fontane-Jahres die aktuelle Verfilmung der Kriminalerzählung auf dem deutsch-französischen Kulturkanal ARTE und im ZDF gezeigt wurde.

Die Fontane-Freunde erwartete ein funkelndes Feuerwerk darstellerischer Lesekunst!

Die Auswahl der gelesenen Abschnitte allein war schon meisterhaft und ließ die Zuhörer teilnehmen am bekannten kriminalistischen Geschehen als auch an der unheimlichen Dynamik, die entsteht, wenn in einer Dorfgemeinschaft die Gerüchteküche brodelt.

Die sprachliche Kunst des Vorlesers zog alle in ihren Bann, listig im wahrsten Sinne des Wortes und mit professionellem Charme, kündigte Marco Albrecht jedes neues Kapitel an. Nicht das Lesen allein, die temperamentvolle Art des Vortrages ließ uns nahezu atemlos am (bekannten) mörderischen Geschehen teilhaben.

Der Raum wurde zur Bühne des gesprochenen Wortes. „Vertraut den Worten“, möchte man den an den Texten herumexperimentierender Kunst-Arbeitern zurufen und schöpft aus dem Können der Mimen, die das Sprechen exzellent beherrschen….

So kann ein großer Abend entstehen, der die Hörerschaft begeistert.

Viel zu schnell, nach 90 (!) wunderbaren Minuten war die Lesung zu Ende, das Publikum lag Marco Albrecht zu Füßen!

Vielen Dank dem Leipziger Fontane-Kreis und der Moritzbastei. Es war ein außergewöhnliches Vergnügen und eine begeisternder Auftakt zu den Fontane – Veranstaltungen des Jahres 2020!

 

Foto: Marco Albrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.