Theodor-Fontane-Sektion Bayern

 

Die Sektion Bayern mit Sitz in München hat sich die Aufgabe gestellt, einem interessierten Kreis Fontanes Werk, Persönlichkeit und Wirkung (noch) näher zu bringen. Dies geschieht im Rahmen von Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen. Zusätzlich zu spezifischen Fontane-Themen sollen auch andere Autoren und Aspekte beleuchtet werden, die das Bild der Epoche Fontanes und seines Nachlebens vertiefen können. Weiterhin sind gemeinsame Ausstellungsführungen, die in der Vergangenheit großes Interesse gefunden haben, geplant.

Die Veranstaltungen der Sektion stehen allen Interessierten offen und werden regelmäßig auf dieser Website und in der Presse (SZ und LiteraturSeiten München) bekanntgegeben. Die Vortragsveranstaltungen finden in der Regel im ASZ Maxvorstadt, Gabelsbergerstraße 55a (Ecke Luisenstraße; U2: Königsplatz), statt.

Theodor Fontane hatte sich 1859 vergeblich als Privatbibliothekar von König Max II. in München beworben – in der Sektion Bayern hat er nun eine Heimat gefunden.

Kontakt: Dr. Rainer Zoller über: rainer.zoller@t-online.de